Pressemitteilung Nr. 212 / 2005 vom 09.12.2005

zurŘck

Frankfurterin Doris Kliehm erh├Ąlt f├╝r den Einsatz f├╝r Menschen in ├äthiopien das Bundesverdienstkreuz am Bande

Udo Corts: Gro├čartiges Vorbild f├╝r ehrenamtliches Engagement zum Wohle bed├╝rftiger Menschen

Frankfurt / Wiesbaden ÔÇô F├╝r ihr au├čerordentliches Engagement auf sozialem und humanit├Ąrem Gebiet ist Doris Kliehm vom Bundespr├Ąsidenten mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. Udo Corts, Hessens Minister f├╝r Wissenschaft und Kunst, ├╝berreichte die hohe Auszeichnung am Freitag in Frankfurt und w├╝rdigte die Arbeit der Frankfurterin, die sich seit mehr als zehn Jahren mit gro├čem pers├Ânlichen Engagement daf├╝r einsetzt, die Lebensumst├Ąnde von Familien und Kindern, alten und kranken Menschen in ├äthiopien zu verbessern.

Eine Reise nach ├äthiopien im Jahr 1994 konfrontierte Doris Kliehm mit der Not der Menschen in dem Land, das als eines der ├Ąrmsten der Erde gilt. Sie handelte entschlossen, sammelte Spenden, organisierte Patenschaften, half Kinder ohne Eltern von der Stra├če zu holen, versorgte viele Menschen mit Lebensmitteln und Medikamenten und vermittelte Kleinkredite f├╝r Familien. ÔÇ×F├╝r viele ├Ąthiopische FamilienÔÇť, so betonte Minister Corts bei der ├ťberreichung der Ehrung, ÔÇ×waren Sie die Rettung, die Halt vor dem Untergang bot. Mit ihrem gezielten Engagement haben Sie aber nicht nur momentane Not gelindert, sondern vielen Menschen wertvolle Perspektiven er├Âffnet.ÔÇť

Doris Kliehm habe einen ganz erheblichen Teil ihres Lebens uneigenn├╝tzig in den Dienst der Hilfe f├╝r ├äthiopien gestellt. Minister Corts: ÔÇ×Das ist eine Leistung, die wir alle bewundern. Sie sind unserer Gesellschaft ein gro├čartiges Vorbild f├╝r ehrenamtliches Engagement zum Wohle bed├╝rftiger Menschen.ÔÇť

zurŘck

SeitenanfangSeitenanfang

 

© Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst